Schlagwort: Nachhaltigkeit

Covid-19 und Aspekte der gesellschaftlich-ökonomischen Resilienz: Ein Meinungsbild

Während die Medien sich in Dauerschleife mit den gesundheitlichen Folgen und denkbaren Szenarien der Corona-Pandemie befassen, fließt zeitgleich auch die Frage der wirtschaftlichen Folgewirkungen der Corona-Krise in die öffentliche Debatte um sinnvolle und zielführende Pandemie-Abwehrmaßnahmen ein. Das gesundheitspolitisch Notwendige zur Bekämpfung der Pandemie ist unmittelbar mit der Frage des...

Weiterlesen

Die politische Verantwortung des Einzelnen für den nachhaltigen Transformationserfolg

vorgelegt als Bachelorarbeit am Institut für Politische Wissenschaft der RWTH-Aachen University. 1. Einleitung „Das ist eine Sache für Profis“, twitterte Christian Lindner am 10. März 2019 vor dem anstehenden Globalen Klimastreik der Fridays for Future-Bewegung und spielt darauf an, die „[…] globalen Zusammenhänge, das technisch sinnvolle und das ökonomisch Machbare [zu] sehen.“ (Twitter 2019:...

Weiterlesen

Minimalism (2016)

In diesem Film berichten die amerikanischen Autoren Joshua Fields Millburn und Ryan Nicodemus von ihrer Entscheidung, ihr Leben durch einen nahezu kompletten Konsumverzicht auf den Kopf zu stellen. Durch diese Entscheidung konnten sie nur positive Veränderungen an sich und in ihrem sozialen Umfeld beobachten und entschlossen sich, diese Erfahrungen in einem Buch und auf einer Promo-Tour zu...

Weiterlesen

Die Rettung des deutschen Waldes und die Frage der Nachhaltigkeit

Raphaela Kell und Claus Mayr (NABU Stadtverband Aachen) Der Begriff „Nachhaltigkeit“ wird irrtümlicherweise oftmals auch als Synonym für Umwelt- und Klimaschutz verwendet, ist jedoch in seinem ursprünglichen forstwirtschaftlichen Entstehungskontext vielmehr als Leitlinie für eine maßvolle ökonomische Nutzung des Waldes definiert worden. Angesichts der völligen Übernutzung der deutschen Wälder nach...

Weiterlesen

Das Aachener Bauprojekt Luisenhöfe: Eine kommunalpolitische Chance für mehr Partizipation

Das innerstädtische Areal zwischen Boxgraben, Südstraße, Reumontstraße und Mariabrunnstraße rückt aktuell in den Fokus kommunalpolitischer Nachhaltigkeit- und Partizipationsforschung. Seit Bekanntwerden der Bebauungspläne engagiert sich die Initiative „Luisenhöfe Aachen“ für eine stärkere Mitsprache und Beteiligung der Aachener BürgerInnen bei der Entwicklung des Bebauungsplans.

Weiterlesen

Landgrabbing – ein Vortrag von Herrn R. Herre

Landgrabbing – ein Vortrag von Roman Herre , Mitglied von FIAN 07.11.2018, 18.00 Uhr im C.A.R.L Im Rahmen der Diskussionsveranstaltungsreihe „Gespräche zur Nachhaltigkeit“  des Vereins regionale Resilienz Aachen referierte Roman Herre im Vorlesungsgebäude der RWTH Aachen über das  Thema „Landgrabbing“. Anhand von drei konkreten Beispielen veranschaulichte er die Bedeutung  und die negativen Folgen...

Weiterlesen

Zwingen uns die Grenzen des Wachstums zum nachhaltigen Wirtschaften? Von der Wachstums- zur Postwachstumsgesellschaft

vorgelegt als Hausarbeit am Institut für Politische Wissenschaft der RWTH-Aachen University „Wir müssen Abschied nehmen von einer Wirtschaft, deren Wachstum auf Kosten von Lebenschancen anderer Menschen und unser aller Lebensgrundlagen geht, und zu einer sozialen und ökologischen Marktwirtschaft finden, die das Richtige wachsen lässt, nämlich das Wohlergehen der Menschen und ihrer Lebensumwelt.“ Dieses...

Weiterlesen

Städtepartnerschaften – Ein unterschätztes Instrument kommunaler Außenpolitik

Nachdem sich im Nachkriegseuropa die sogenannte „kommunale Außenpolitik“ durch die Gründungen der zahlreichen, größtenteils bis heute bestehenden, Städtepartnerschaften als fester Bestandteil einer erfolgreichen europäischen Friedenssicherung und Völkerverständigung etablierte, verlor dieses Instrument im Zuge der großen globalisierungs- und außenpolitischen Strategien stark an Bedeutung. In den...

Weiterlesen

Regionale Resilienz Aachen e. V.
c/o Eine Welt Forum Aachen
An der Schanz 1
52064 Aachen