Beiträge mit Tag ‘Aachen’

Aachen,Oslo,Verkehr und Stadtplanung

Masterplan Aachen für Verkehr und Stadtplanung – nach den Vorbildern von Oslo und Kopenhagen

Die skandinavischen Städte Oslo und Kopenhagen entwickeln nachahmenswerte umweltpolitische Konzepte. Dieser Artikel konzentriert sich auf diese beiden Städte, wobei ich  die Norwegische Hauptstadt vor kurzem selbst besuchte. Das Osloer Stadtgebiet umfasst 454 qkm, zwei Drittel davon sind Grünflächen. Der Zuzug in die 666.757 Einwohner zählende Stadt führt zu  einem steigenden Verkehrsaufkommen , das durch verschiedene Maßnahmen absorbiert werden soll.

Weiter lesen

Aachen,Couven-Gymnasium,grüne Stadt,nachhaltige Stadt

Projekttag im Couven-Gymnasium: Grüne und nachhaltige Stadt Aachen

von Janina Soboll

Im Rahmen des Europatages am 09. Mai 2018 lud das Couven Gymnasium zum wiederholten Male verschiedene ReferntInnen, zu denen auch wir uns zählen durften, ein und bot ihren SchülerInnen den Rahmen zur Projektarbeit und Diskussion zu (europa-)relevanten Themen.

Das Hauptthema „Im Herzen Europas, im Alltag der Schülerinnen und Schüler – bekannte und unbekannte Seiten Europäischer Kultur in Aachen“ wurde getragen von verschiedenen Angeboten für die jeweiligen Stufen. Die Unter- und Mittelstufen setzten sich beispielsweise mit unterschiedlichen kulturellen Aspekten Europas (wie Künstlern oder auch dem Jakobsweg…) auseinander und suchten mögliche gemeinsame Berührungspunkte untereinander. Für die Oberstufenschüler gab es ein vielfältiges Angebot an Workshops, aus denen sie wählen konnten und deren Arbeitsergebnisse zum Abschluss in der Aula präsentiert wurden. Dazu gehörten auch die Ergebnisse der TeilnehmerInnen aus unserem Workshop, bei denen wir uns an dieser Stelle noch einmal für ihre Teilnahme an der Planung einer „grünen und nachhaltigen Stadt Aachen“ bedanken möchten und ohne die das Folgende nicht zu berichten wäre:

Weiter lesen

Aachen,Mobilität,Stadt,Verkehrsberuhigung

Thema Mobilität: von einer autogerechten Stadt zu einer menschengerechten Stadt

Von einer autogerechten Stadt zu einer menschengerechten Stadt

Das drohende Dieselfahrverbot in Innenstädten sowie der Vorschlag eines kostenlosen öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) sensibilisiert eine breite Öffentlichkeit für die Thematik  Mobilität und Verkehrsplanung. Eigentlich erfährt jede Stadtbewohnerin und jeder Stadtbürger täglichen Verkehrsstress, Abgasbelästigung, Parkplatznot, Drängelei, Verkehrsstaus, unsichere Fahrradwege uvm. Auch alternative Verkehrsmittel zum Auto wie Busse und Bahn funktionieren nicht immer  wie gewünscht. Es geht im Grunde um die beiden Zielvorgaben Funktionstüchtigkeit und Nachhaltigkeit. Beide Vorgaben werden oftmals gegeneinander ausgespielt oder verniedlicht, auch in unserem persönlichen Verhalten. Die vermeintliche Bequemlichkeit der Fahrt in die City hat nunmal den Preis der CO2– Belastung, die Nutzung von Bahn und Bus kosten Zeit und Bequemlichkeit, sind aber umweltschonender.

Weiter lesen