Leseempfehlung „Deep Adaption“

Hin und wieder gerät man an wissenschaftliche Texte, die so bedeutend erscheinen, dass man sie am liebsten teilen möchte. Im Gegensatz zu vorangegangenen Leseempfehlungen, hat es sich unser Verein nicht leicht gemacht nachfolgenden Text auf unserer Website zu teilen.

Bei dem Text handelt es sich um einen umstrittenen Aufsatz des anerkannten Wissenschaftlers Prof. Jem Bendell von der Universität Cumbria. Umstritten ist dieser Text weniger wegen des erschütternden Standes des Klimawandels, den Bendell skizziert, als vielmehr der Art und Weise in welcher der Text auf seine Leser*innen wirken mag. Einige Wissenschaftler*innen argumentieren, dass der Text bei diesen Angst oder Resignation auslösen könnte, Bendell und wieder andere Wissenschaftler*innen halten dem entgegen, dass der Text eine notwendige Erweiterung des wissenschaftlichen Diskurses anregen soll und den Leser*innen nicht vorenthalten werden darf. Er verweist hierbei auf einige seiner Student*innen, welche als Reaktion auf seinen Text und seine Seminare gegenteilig sehr aktiv an den notwendigen Diskussionen teilgenommen haben.

Auch in unserem Verein gibt es Bedenken, dass Angst ein schlechter Ratgeber ist. Dennoch finden auch wir, dass eine Diskussion über die Possibilität eines unaufhaltbaren „mehr als 2 Grad“-Klimawandels und seiner Folgen unerlässlich ist – sowohl für die Gesellschaft als auch für das Individuum.

Zur deutschsprachigen Version:

http://lifeworth.com/DeepAdaptation-de.pdf

Zum englischsprachigen Originaltext:

http://www.lifeworth.com/deepadaptation.pdf

Deep Adaption, Folgen der Erderwärmung, Klimawandel, Tiefenanpassung