Reihe Einwände: Vor harten Zeiten! – Was tun?

Wann: Mi, 16.02.2022 | 18:00–20:00 Uhr
Wo: Haus der Ev. Kirche

Kategorie: Veranstaltungen von Kooperationspartnern


Die Transformation zur Klimaneutralität ist ein tiefgreifender Umbruch, der alle Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft erfasst. Der Umbau erfordert bisher nicht gekannte Anstrengungen und muss unter Zeitdruck stattfinden, wenn wir dramatischen Katastrophen noch zuvorkommen wollen. Er wird für Jahrzehnte bestimmenden Einfluss auf die politische Agenda haben. Parallel dazu erleben wir mit der Digitalisierung drastische Veränderungen, die ihrerseits in komplizierte internationale Zusammenhänge und Konflikte eingebunden sind. Welche Konsequenzen sind für Wirtschaft, für unsere Sozialsysteme, für unsere Lebensweise und unseren Alltag zu erwarten? Welche Kräfte und Interessen haben Einfluss auf Charakter und Verlauf des Übergangs? Wie kann bürgerschaftliches Engagement, wie kann die Zivilgesellschaft darauf Einfluss einnehmen?

Referent: Peter Wahl
Peter Wahl hat Sozialwissenschaften und Romanistik in Mainz, Aix-en-Provence und Frankfurt studiert. Er ist Gründungsmitglied von Attac, Mitbegründer und langjähriger Mitarbeiter der Berliner Nichtregierungsorganisation Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung – WEED, wo er hauptamtlich den Arbeitsbereich „Finanzmärkte“ leitete, und ist heute Vorstandsmitglied von WEED. Seine thematischen Schwerpunkte sind Globalisierung, Regulierung der Finanzmärkte, Europapolitik und Probleme sozialer Bewegungen. Er hat dazu mehrere Bücher und zahlreiche Aufsätze publiziert.

Anmeldung: