Macht schafft Veränderung!

Wann: Fr, 13.05.2022 | So, 15.05.2022 | 18:00–13:00 Uhr
Wo: Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen

Kategorie: Veranstaltungen von Kooperationspartnern


 

Tagung mit Workshops: Der globale Kampf gegen systemische und strukturelle Formen von geschlechtsspezifischer Gewalt

In Kooperation mit: Amnesty International, Bischöfliches Hilfswerk Misereor, Eine Welt Forum Aachen, Frauennetzwerk Aachen e.V., Internationales Katholisches Missionswerk Missio e.V., Katholisches Forum Mönchengladbach, Katholische Hochschule Aachen, Save me – Kampagne

Gewalt gegen Frauen ist ein allgegenwärtiges und globales Problem. Die Ursachen und Ausprägungen sind vielfältig.

Geschlechtsspezifische Gewalt reicht von häuslicher Gewalt, sexualisierter, psychischer und rassistischer Gewalt, über den Zwang zur Ehe, zur Sterilisation oder Abtreibung, bis hin zur Massenvergewaltigung als strategische Waffe in Kriegsoder Krisensituationen. Die Anwendung von Gewalt ist ein Mittel um Macht auszuüben, um Frauen zum Schweigen zu bringen und ihnen ihre Menschlichkeit und Würde abzusprechen.

Die Ursachen von geschlechtsspezifischer Gewalt sind systemisch. Hintergrund sind patriarchale Strukturen, Geschlechterstereotype und von traditionellen Geschlechterrollen geprägte Machtverhältnisse. Dementsprechend muss auch deren Bekämpfung alle gesellschaftlichen Bereiche einschließen und über den individuellen Einzelfall hinausgehen.

Wie können Gesellschaften die Gleichberechtigung der Geschlechter und die Selbstbestimmung von Frauen fördern, um traditionelle Geschlechterrollen zu überwinden (SDG 5)? Wie können Frauen ermächtigt werden, um sich aus eigener Kraft aus toxischen Beziehungen zu befreien? Welche Rolle kann und sollte die Politik dabei spielen?

Kosten
147,70 € / 95,80 €* Seminarbeitrag,Verpflegung, Einzelzimmer
127,70 € /74,80 €* Seminarbeitrag, Verpflefung, Doppelzimmer
81,70 € / 35,80 €* Seminarbeitrag, Verpflegung
*Die Ermäßigung gilt für Schüler:innen, Studierende und Auszubildende, sowie Empfänger:innen von Grundsicherung und Arbeitssuchende. Bitte legen Sie einen Nachweis zu Beginn der Veranstaltung vor.

Workshops

  • Geschlechtsspezifische Gewalt im Kontext Flucht
  • Geschlechtsspezifischer Rassismus
  • Frauenhandel und Prostitution
  • Toxische Beziehungen und Abhängigkeiten
  • Weibliche Genitalverstümmelung
  • Fokus Afghanistan
  • Fokus El Salvador

Referent:innen

  • Agnes Zilligen (Rückhalt e.V.)
  • Anna Dirksmeier (Misereor)
  • Barbara Schirmel (Misereor)
  • Dr. Maria Decker (Solwodi)
  • Emilene Wopana Mudimu (KingzCorner Aachen)
  • Katja Walterscheid (medica mondiale e.V.)
  • Laura Aguirre (Alharaca)

weitere Referent*innen angefragt

Leitung: Barbara Brockmann (Dozentin, Bischöfliche Akademie)

Anmeldung: Esther Schäffter
0241/ 47 99 6- 29 |

Ausführliche Informationen sowie die Möglichkeit einer Online-Anmeldung, finden Sie unter: https://bak-ac.de/veranstaltungen