• Startseite
  • Gespräche zur Nachhaltigkeit: Land Grabbing

Gespräche zur Nachhaltigkeit: Land Grabbing

Wann: Mi, 07.11.2018 | 18:00–20:00 Uhr
Wo: C.A.R.L.
Kategorie: Eigene Veranstaltungen


In Kooperation mit dem Institut für Politische Wissenschaft der RWTH, dem Eine Weltforum Aachen und der VHS-Aachen organisiert der Verein Regionale Resilienz Aachen die Veranstaltungsreihe „Gespräche zur Nachhaltigkeit“, in deren Rahmen wir ReferentInnen einladen, mit denen wir uns über die Möglichkeiten einer nachhaltigen Zukunftsgestaltung – insbesondere für unsere StädteRegion – konstruktiv austauschen möchten.

Wir starten die „Gespräche zur Nachhaltigkeit“ mit einem überregionalen Thema und freuen uns auf Roman Herre, der für die Organisation FIAN (FoodFirst Informations-& Aktions-Netzwerk) referiert, die sich für das weltweite Recht auf Nahrung einsetzt und sich in diesem Zusammenhang auch gegen „Land Grabbing“ engagiert. R. Herre hinterfragt, wie sich diese Landnahmen, bei denen immer mehr Landflächen an private InvestorInnen aus Industrie- und Schwellenländern verkauft werden u.a. auf unsere Nahrungssicherheit und auf die Entwicklung der betroffenen Regionen auswirken. Dabei ist Land Grabbing kein Phänomen, das ausschließlich Entwicklungsländer betrifft. Auch im europäischen Raum  interessieren sich immer mehr Investoren für landwirtschaftlich nutzbare Flächen.


Lade Karte ...