Das Lieferkettengesetz – Was kann es gegen Ausbeutung bewirken?

Wann: Mo, 06.09.2021 | 18:00–20:00 Uhr
Wo: Haus der Ev. Kirche

Kategorie: Veranstaltungen von Kooperationspartnern


HINWEIS: Hybrid (Präsenz und/oder digital). Weitere Informationen bei Ev. Erwachsenenbildungswerk Aachen


Lebensfreundliche Arbeit & Wirtschaft
Im Rahmen der Eine-Welt-Tage 2021 “Wege zu einer lebensfreundlichen Welt”

Mit dem Lieferkettengesetz sollen Unternehmen verpflichtet werden, Menschenrechte und Umweltnormen in ihren Lieferketten einzuhalten. Die Veranstaltung wird der Frage nachgehen, warum zivilgesellschaftliche Organisationen große Hoffnungen in dieses Gesetz setzen. Außerdem wird aufgezeigt werden, welche Kernelemente es beinhalten muss, damit es der Ausbeutung von Mensch und Natur erfolgreich entgegenwirken kann. Nach dem Input des Referenten werden die Teilnehmer*innen Gelegenheit haben, mit ihm über die Verantwortung des Staates und von Konsument:innen bei der Etablierung nachhaltiger Lieferketten zu diskutieren.

Referent: Christian Wimberger (Christliche Initiative Romero e.V. . CIR)
Erforderliche Anmeldung: Ev. Erwachsenenbildungswerk Aachen, Simone Glup,